Der etwas andere Wagen für Ihre Flotte

IKFP Kleinflottenprogramm

Unterstützt werden Geschäfte mit gewerblichen Kunden, die über einen Fuhrpark von 1 bis 24 Fahrzeugen verfügen.

Dazu zählen auch

– Vereine

– Caritative Einrichtungen (Gemeinnützige Wohltätigkeits- und Wohlfahrtsorganisationen, Pflegedienste und Unternehmen zur Schülerbeförderungen)

– OSP ohne Vertrag für den Vertrieb von Kraftfahrzeugen

Anspruchsberechtigung

Die Berechtigung ergibt sich bei juristischen Personen aus der Rechtsform. Bei natürlichen Personen ist es erforderlich die Berechtigung zu dokumentieren. Ansonsten besteht Anspruchsberechtigung bei:

– Mitgliedschaft in der IHK oder einer Kammer (z.B. Handwerkskammer)
– Eintrag der gewerblichen Tätigkeit in einem Telefonbuch der Deutschen Telekom AG (aktuelle Ausgabe mit Seitenangabe)
– Internetauftritt
– Landwirten mit Buchführungspflicht
– Nachweis der Anerkennung als Wohltätigkeits-Wohlfahrtsorganisation bei Caritativen Einrichtungen
– Schülerbeförderungen und Beförderungsdiensten mit aktuellem Fahrauftrag bzw. Fahrberechtigung
– Pflegeeinrichtungen mit Vertragsunterlagen, die belegen, dass es sich um ein Unternehmen mit Institutskennzeichen handelt



Vorfahrt für den Opel Movano: Die zweite Movano-Generation glänzt nicht nur mit ihrer Multifunktionalität und neuen Motoren, auch in Sachen Zuverlässigkeit ist der Opel spitze. Beim DEKRA-Mängelreport 2015 gewinnt er die Transporterklasse mit einem Mängelindex von 81,6 und verweist damit die Konkurrenz auf die Plätze. Der Opel Movano ist nicht nur ein Mängelzwerg, auch seine moderne Motorenpalette mit modernster BiTurbo-Diesel-Technologie lässt Verbrauchs- und Emissionswerte purzeln – und damit die Kraftstoffkosten. „Der Gewinn der Transporterklasse im diesjährigen DEKRA-Mängelreport ist ein weiteres starkes Argument für unseren vielseitigen Movano“, sagt Steffen Raschig, Direktor Nutzfahrzeuge Opel/Vauxhall. „Denn gerade im Nutzfahrzeugbereich – egal ob in Deutschland oder europaweit – sind geringe Wartungs- und Reparaturkosten sowie möglichst wenig außerplanmäßige Werkstattaufenthalte für jeden Gewerbetreibenden ein wichtiger betriebswirtschaftlicher Faktor.“ Das Nutzfahrzeugportfolio ist elementarer Bestandteil der Opel-Wachstumsstrategie DRIVE! 2022. Bis 2022 planen die Rüsselsheimer mit den so genannten Light Commercial Vehicles Opel Combo, Vivaro und Movano eine Absatzsteigerung um bis zu 80 Prozent auf dann 150.000 Fahrzeuge. Mit dem jährlich erscheinenden Gebrauchtwagenreport erstellt die Sachverständigen-Organisation DEKRA eine typgenaue Auswertung in neun Fahrzeugklassen und drei Laufleistungsbereichen. Berücksichtigt werden die Ergebnisse von rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen. Dabei wertet DEKRA ausschließlich gebrauchtwagentypische Mängel wie etwa Korrosion an der Auspuffanlage oder Spiel an der Radaufhängung aus, die eine qualifizierte Aussage über die Langlebigkeit und Dauerhaltbarkeit der Fahrzeuge ermögliche.