Rechteckiges Logo mamoparts shop

Verstärkung für das Markötter-Team: 5 Fragen an …

Anfang April hat unser Markötter-Team starken Zuwachs durch gleich vier neue Mitarbeitende bekommen.

Wir freuen uns sehr, dieses tolle Quartett bei uns begrüßen zu dürfen, und wünschen jetzt viel Spaß beim Lesen unseres Kurzinterviews, in dem sich unsere neuen Kolleginnen und Kollegen vorstellen und von ihrem ersten Arbeitstag berichten:

1. Wie heißt ihr?

„Ich bin Kim-Linus Zumbansen, aber nennt mich gerne einfach Kim.“

„Ich heiße Sümeyra Cetin.“

„Ich bin Lena Brennecke.“

„Und ich Marcel Tekolf.“

2. Welche Aufgaben übernehmt ihr bei Markötter und in welchen Standorten? 

Kim: „Ich bin Kfz-Mechatroniker für OPEL & PEUGEOT in Gütersloh.“

Sümeyra: „Ich habe in Bielefeld im Vertriebsinnendienst angefangen.“

Lena: „Ich ergänze das Paderborner Team als Service-Assistentin für JAGUAR und LAND ROVER.“

Marcel: „Ich unterstütze ab sofort den Herforder Teiledienst.“

3. Was macht ihr gerne in Eurer Freizeit?

Kim: „In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Fitnessstudio und schraube ansonsten an Autos, am liebsten an Oldtimern.“

Sümeyra: „Ich bin ehrenamtlich in Vereinen tätig und unternehme gerne was mit Freunden. Ich gehe auch total gerne ins Theater und in der Natur spazieren, und ich schreibe Kurzgeschichten.“

Lena: „Ich gehe gerne ins Fitnessstudio und liebe shoppen.“

Marcel: „Ich mag reisen, am liebsten nach Italien. Von dort bringe ich auch immer wieder Piaggio Ape-Roller mit nach Hause, wo ich die Dreirad-Transporter sorgfältig aufbereite und auch verkaufe. Außerdem mache ich viel im Garten, koche gerne und verbringe natürlich so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie.“

4. Welche drei Worte beschreiben Euch am besten? 

Kim: „Zuverlässig, pünktlich, sportlich.“

Sümeyra: „Kreativ, hilfsbereit, empathisch.“

Lena: „Ordentlich, kommunikativ, offen.“

Marcel: „Humorvoll, geradlinig, hilfsbereit.“

5. Wie waren die ersten Tage für Euch und worauf freut ihr Euch in Zukunft?

Kim: „Ich wurde sehr offen und herzlich empfangen, es machen alle einen sympathischen Eindruck. Ich freue mich schon sehr darauf, das Team genauer kennenzulernen.“

Sümeyra: „Mein erster Eindruck war, dass es bei Markötter sehr harmonisch ist. Jetzt bin ich gespannt auf die neuen beruflichen Herausforderungen und Themen.“

Lena: „Ich wurde sehr herzlich willkommen geheißen und von allen gut aufgenommen, deshalb freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Arbeitskollegen.“

Marcel: „Schon im Bewerbungsprozess habe ich gemerkt, dass der Fokus bei Markötter sehr auf den Themen Mensch und Kultur liegt, was mir total gut gefallen hat. Ich freue mich also sehr darauf, dieses besondere Miteinander zu erleben.“

Hier gibt es noch mehr zu entdecken...

Philipp Kielhorn und Christina Schürmann nehmen die Gewinnerurkunde entgegen
Allgemein

Automotive Business Award 2024: Wir sind Gewinner

Das Autohaus Markötter gehört zu den besten Unternehmen des deutschen KfZ-Gewerbes und überzeugt mit seinem Arbeitszeitmodell zur 4-Tage-Woche auf dem Podium. In dieser Woche traff