Kurztrip nach Vlotho – Ein Wochenende in der Heimat

Manchmal muss man gar nicht weit in die Ferne schweifen. Manchmal liegt das Glück direkt um die Ecke und manchmal ist es auch auf einem Campingplatz zu finden. Denn ein Wochenende mit Freunden kann ruhig, entspannend und wunderschön sein. Und das mitten in Deutschland, im Weserbergland.

Meistens fahren wir stundenlang, um andere Eindrücke und andere Naturgegebenheiten zu entdecken, doch in diesem Falle fährt man von der Autobahn ab, ein paar Kilometer eine kleine hügelige Straße entlang und schon ist man wie in einem anderen Land. Denn hier scheint die Natur noch die Oberhand zu besitzen. Alles wirkt friedlich und still. Selbst der relativ große Campingplatz (www.borlefzen.de) verliert sich fast zwischen den Seen, der Weser, Wiesen und Bäumen. Ich weiß nicht, wie es innerhalb der Hauptsaison dort ist, aber in der Zwischen- oder Nachsaison, ist es ein ruhiges Plätzchen.

Obwohl ich oft lieber freies Camping oder Wohnmobil-Stellplätze vorziehe, kann ich den Familienfreizeitplatz Borlefzen empfehlen. Die Begrüßung an der Rezeption war sehr herzlich und unkompliziert. Die sanitären Anlagen sind reichlich und sauber. Die Parzellen sind eben, auf Rasen und für meine Begriffe, extrem groß. Die Stromanschlüsse sind gut erreichbar.

 

Aus der Beschreibung: „Die schöne Umgebung, die gute Luft, die umfangreichen Freizeitaktivitäten, die Weser und nicht zuletzt der Borlefzener Badesee haben schon manchen Durchreisenden zum längeren bleiben bewegt. Doch auch für Wanderer und Radfahrer, die das Lipperland erkunden wollen, ist der Familienfreizeitplatz Borlefzen ein hervorragender Anlaufpunkt. Reisende mit kleinem Gepäck können ihr Zelt auf der große Rasenflächen aufschlagen, für Durchreisende mit Wohnmobil oder Wohnwagen stehen ausreichend Stellplätze zur Verfügung.“

Was mir besonders gut gefällt ist, dass fast jeder Platz direkt am Wasser liegt und man so zu jeder Zeit seinen Blick schweifen lassen kann. Schwimminseln und ein kleiner Strand laden zum baden ein.

Einziges Manko: man darf keine Chemietoiletten entsorgen. Also: auf Chemie verzichten!

Fazit: Wir kommen wieder!

 

Eure Anke

Bildquelle: www.unterwegsimglobe.de

Hier gibt es noch mehr zum Entdecken...