Tödliche Gefahr auf der Autobahn – richtig reagieren bei Geisterfahrern

Es gibt tatsächlich Autobahnen in Deutschland, auf denen überdurchschnittlich viele Falschfahrer gemeldet werden. Dabei handelt es sich meist um kurze Autobahnabschnitte mit dreistelligen Nummern, die als Verbindungen zu anderen Autobahnen fungieren.

Jedes Jahr kommt es in Deutschland zu etwa 1.800 Geisterfahrten – zum Glück gehen die meisten Vorfälle glimpflich aus. Um die tödliche Geisterfahrer-Gefahr im Fall der Fälle zu bannen, sollten Sie aber unbedingt wissen, wie man sich im Ernstfall verhält – auch, wenn man wider Erwarten selbst zum Geisterfahrer wird.

Was tun bei Geisterfahrergefahr?

Wenn eine Geisterfahrer-Warnung für Ihren Fahrabschnitt aktiv ist, sollten Sie zunächst möglichst ruhig bleiben und das Tempo reduzieren, allerdings nicht zu plötzlich. Nur mit niedriger Geschwindigkeit können Sie bei Kollisionsgefahr ein kontrolliertes Ausweichmanöver durchführen. Außerdem sollten Sie folgende Ratschläge beherzigen, um die tödliche Gefahr abzuwenden:

  • auf gar keinen Fall überholen
  • soweit wie möglich rechts fahren
  • nicht versetzt fahren, denn wenn zwei Fahrzeuge nebeneinander fahren, kann keiner ausweichen
  • nach Möglichkeit einen Parkplatz aufsuchen und warten bis über das Radio eine Entwarnung durchgegeben wird
  • zur Sicherheit die Autobahn an der nächsten Ausfahrt verlassen und die Entwarnung abwarten
  • Beim Hilferuf mit dem Handy sollte man auf die genauen Autobahnkilometer achten, um den Abschnitt präzisieren zu können

 

Was tun, wenn man plötzlich selbst Geisterfahrer ist?

Jeder glaubt von sich wahrscheinlich, niemals zum Geisterfahrer zu werden – man passt ja auf. Das glauben die jährlich etwa 1.800 Falschfahrer sicherlich auch von sich. Bis es passiert. Eine Unachtsamkeit und man befindet sich in höchster Lebensgefahr. Sollten Sie sich jemals als Geisterfahrer auf der Autobahn wiederfinden, beherzigen Sie folgende lebensrettende Tipps:

  • sofort die Warnblinkanlage einschalten, um andere Lenker zu warnen.
  • sofort das Tempo reduzieren
  • so weit wie möglich an den nächstgelegenen Fahrbahnrand fahren, sofort anhalten, hinter der Leitplanke Schutz suchen und auf das Eintreffen der Exekutive warten
  • niemals die Fahrbahn kreuzen
  • auf keinen Fall versuchen zu wenden
  • auf keinen Fall mit dem Rückwärtsgang versuchen, die Autobahn wieder zu verlassen

 

Die Top 10 der deutschen Geisterfahrer-Autobahnen

1. A661(Darmstadt – Bad Homburg)

2. A391 Braunschweig-Südwest (Gifhorn)

3. A516(Oberhausen – Oberhausen-Eisenheim)

4. A293(Oldenburg-West – Oldenburg-Nord)

5. A98(Weil am Rhein – Tiengen)

6. A562(Bonn-Rheinaue – Bonn-Ost)

7. A559(Köln-Porz – Köln-Gremberg)

8. A643(Mainz – Wiesbaden)

9. A980(Waltenhofen – AD Allgäu)

10. A255(Hamburg-Süd – Neue Elbbrücken)
Quelle: ADAC

Hier gibt es noch mehr zum Entdecken...