Coaching im Nachwuchsleistungs-Zentrum des SC Paderborn 07

Als offizieller Kooperationspartner des Nachwuchsleistungszentrums des SC Paderborn 07 freuen wir uns, unseren Auszubildenden regelmäßig spannende Einblicke in den Sportleralltag geben zu können. Denn zwischen Leistungssport, Schule und Berufsleben gibt es mehr Parallelen als man zunächst vermuten würde …

Los ging’s um 14 Uhr: Direkt vor Ort begrüßte uns Frederik Hellermann, Doktorand und sportpsychologische Betreuung des “NLZ SC Paderborn 07”. Im Mittelpunkt des darauffolgenden Coachings standen sportpsychologische Tipps zum Umgang mit verschiedenen alltäglichen Herausforderungen, die uns Freddy theoretisch und praktisch näherbrachte.

Zu Beginn lernten unsere Auszubildendenden typischen Tagesablauf der Nachwuchssportler kennen: Ab 7 Uhr fängt der Tag mit 4 Stunden Schule an, dann folgen Krafttraining, weitere 2 Stunden Schule und ausgiebige Spielvorbereitung, bis das Programm um 22 Uhr endet. Viel Zeit für Freizeit bleibt da nicht. Der Faktor „Stress“ ist also ein täglicher Begleiter – umso wichtiger, dass die Fähigkeit der Stressbewältigung entsprechend gefördert wird. Ein spannendes Thema auch für unsere Auszubildenden!

Stress entsteht aus ganz individuellen Gründen und wird rein subjektiv wahrgenommen. In diesem Kontext stellte uns Freddy drei Methoden des Copings (dt.: Bewältigung) für ein erfolgreiches Stressmanagement vor:

  1. Emotionszentriertes Coping: Soziale Kontakte, Hobbies etc.
  2. Problemorientiertes Coping: Training/Lernen, Selbstmanagement, Kommunikation.
  3. Bewertungsorientiertes Coping: Umbewerten der Situation.

Außerdem spielt die eigene Haltung vor, während und nach der Stresssituation eine wichtige Rolle.

VORHER: Selbstkenntnis und Entwicklung einer eigenen Vision.
 ➡️ Wer inspiriert mich? Was möchte ich erreichen? Welche Ressourcen benötige ich dafür?

WÄHRENDDESSEN: Achtsamkeit und Kontrolle.
➡️ Wie kann ich mögliche negative Emotionen aus der Vergangenheit oder hinsichtlich der Zukunft ablegen und mich stattdessen auf das Hier und Jetzt konzentrieren?

NACHHER: Gegenwelten zum Abschalten.
➡️ Ich konzentriere mich nicht auf den Leistungsdruck, sondern auf meine Freude am Tun. Im Fokus steht nicht die Ergebnis- sondern die Spaßorientierung. Auch die Fremdbestimmung lege ich ab und nehme eine selbstbestimmte Haltung an.

Diese Techniken kann man in allen möglichen Lebensbereichen nutzen: Ob beim Fußball, bei der Arbeit im Autohaus oder in ganz anderen Alltagssituationen. Wir bedanken uns auf jeden Fall sehr herzlich für das spannende Coaching und freuen uns darauf, den wichtigen Input umzusetzen.

Hier gibt es noch mehr zum Entdecken...